Mit DBeaver die Datenbank gelöscht?

Anton Zaides hat mit DBeaver eine produktive Tabelle fehlerhaft aktualisiert, weil er STRG+ENTER gedrückt hat.

Hier das SQL:

UPDATE orders
SET is_deleted = true

WHERE id in (1, 2, 3)

Wenn man hier jetzt STRG+ENTER drückt, führt DBeaver folgendes Statement aus:

UPDATE orders
SET is_deleted = true

Es wurde also für alle Datensätze in dieser Tabelle der Wert für is_deleted auf true gesetzt.

Und weil er auch noch Auto-Commit eingeschaltet hatte, war es dann auch schon passiert :D.

Dabei hat DBeaver doch eine praktische Einstellung:

dbeaver-prod.png

Nicht nur ist das Fenster dann "rot", sondern Auto-Commit auch ausgeschaltet. Man würde dann sehen, dass man "alle" Zeilen verändert hat, und könnte das wieder rückgängig machen (oder einfach nicht committen).

Ich persönlich hasse DBeaver, habe aber akzeptiert, dass es für mich keine bessere Alternative gibt. Und es hat ja auch ein paar gute Funktionen :).

Autor: Andreas Schipplock, Erstellt: 1/1/24, 7:34 PM , aktualisiert: 1/1/24, 7:45 PM, Aufrufe: 84